Taizé-Andachten

Einmal im Monat feiern wir nach der Ordnung von Taizé diese besondere Form des Gottesdienstes. Sie finden jeweils am letzte Donnerstag im Monat um 17:30 Uhr in der Stadtkirche statt..

Es werden einfache Lieder mehrstimmig gesungen und vielfach wiederholt.

Dadurch wird das Lied zum Gebet und schafft einen Raum für die Begegnung mit Gott. Kurze, meditative Texte und eine Zeit der Stille ergänzen die Andacht, die ca. eine halbe Stunde dauert.

Dazu laden wir herzlich ein.

Die nächsten Termine der Taizé-Andachten:

Ende Dezember findet die Andacht nicht statt.

Donnerstag, den 25.01.2024, 17:30 Uhr

Donnerstag, den 29.02.2024, 17:30 Uhr

Donnerstag, den 21.03.2024, 17:30 Uhr,

(wegen Ostern ausnahmsweis am vorletzten Donnerstag des Monats März)

Donnerstag, den 25.04.2024, 17:30 Uhr

Musikalischer Gottesdienst am 1. Januar um 18 Uhr mit anschließendem Neujahrsempfang

Bad Arolsen. Herzliche Einladung zum Gottesdienst am 1. Januar 2024 um 18 Uhr in der Stadtkirche!

Geboten wird Musik von J.S.Bach, Oskar Lindberg sowie Jazz-Standards für Trompete, Gesang und Orgel. Simon Knobbe (Trompete, Horn), Rita Knobbe (Orgel) und Jan Knobbe (Gesang, Orgel) musizieren. Lektorin Heidi Klanke hält den Gottesdienst. Im Anschluss wird herzlich zum Neujahrsempfang eingeladen.

Im Gottesdienst sind u.a. der Gammal fäbodpsalm des schwedischen Spätromantikers Oskar Lindberg und J.S.Bachs Arie „Quoniam tu solus sanctus“ aus der h-moll-Messe mit dem berühmten Hornsolo zu hören.

Adventskonzert 10.12. 15 Uhr

Adventskonzert in der Stadtkirche

Bad Arolsen. Am Sonntag, 10. Dezember, wird um 15 Uhr wieder zum traditionellen Adventskonzert in die Stadtkirche eingeladen. Kinderchor, Flötenensemble und Posaunenchor bieten einen unterhaltsamen musikalischen Nachmittag. Anschließend sind alle zu Kaffee, Tee und Plätzchen ins Gemeindehaus (Bernhard-von-Hallerhaus) eingeladen.

Als „Special Guest“ begleitet Michael Kuhaupt (Klarinette) den Kinderchor bei 5 Adventsliedern. Die Kinder zeichnen in den Liedern die Vorgeschichte von der biblischen Prophezeiung bis zur Ankunft von Maria und Joseph in Bethlehem nach und sind entsprechend kostümiert. Kuhaupt wird dann zum Saxophon wechseln und als Solist mit dem Posaunenchor zwei Jazz-Standarts bieten. Das Flötenensemble ist mit einer Bach-Suite zu hören. Maren Grünhaupt (Flöte) und Bernd Steltner (Gitarre) sind weitere Solisten des Nachmittags. An mehreren Stellen wird zum Singen der Adventslieder, begleitet von Flöten oder vom Posaunenchor, eingeladen. Die Leitung haben Rita und Jan Knobbe. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Spende für die kirchenmusikalische Arbeit erbeten.

Musikalischer Gottesdienst

Freitag, 10. November, 19 Uhr, Stadtkirche

Einführung von KMD Jan Knobbe als Profilkantor Popularmusik

Bad Arolsen. Jan Knobbe wird als Profilkantor für Popularmusik der sog. Region West eingeführt. Die Region beinhaltet die vier Kirchenkreise Twiste-Eisenberg, Eder, Kirchhain und Marburg.

Mit dabei:

Dekanin Eva Brinke-Kriebel

Pfarrer Jörg Hebrank

Ökum. Gospelchor Joy&Glory

KMD Peter Hamburger als Fachbereichsleiter Popularmusik

Profi-Band

Bene Schuba, Schlagzeug

Zu hören sind Gospels und Popstücke für Chor, Gemeinde und Band, dazu Lieder aus dem Gesangbuch EGplus. Bene Schuba und Jan Knobbe umrahmen den Gottesdienst mit Schlagzeug und Orgel. Dazu dieses kurze Video:

Marktmusik 14. Oktober 11 Uhr Stadtkirche

Chor- und Orgelmusik zur Marktzeit
Bad Arolsen. Am Samstag, 14. Oktober, wird zur Marktzeit um 11 Uhr wieder zu einer Musik in die Stadtkirche eingeladen
Der Kammerchor Jubilate singt zwei Motetten von Mendelssohn-Bartholdy („Auf Gott allein will hoffen ich“ sowie das achtstimmige „Jauchzet dem Herrn alle Welt“). Mit Kyrie und Gloria sind zwei Sätze aus der „Missa 4youth“ von Tjark Baumann zu hören. Baumanns Musik ist sowohl meditativ (Kyrie) als auch mitreißend-rhythmisch (Gloria). Rita Knobbe begleitet auf dem Klavier. Zum Abschluss erklingt die Friedensbitte „Dona nobis pacem“ aus der Missa brasiliera von des Marburger Komponisten Jean Kleeb. Zwischen den Chorbeiträgen sind kurze Orgelstücke sowohl auf der Chororgel als auch auf der großen Noeske-Orgel zu hören. Die Leitung hat Jan Knobbe.
Das Format der Marktmusiken wurde im Frühjahr erstmals gestartet. In unregelmäßigen Abständen soll bei freiem Eintritt ein kleines Konzert zu hören sein. Spenden werden für die Renovierung der Stadtkirche erbeten.

Taizé-Andachten

Die Taizé-Andachten beginnen nach einer langen Pause.

Sie finden in der Stadtkirche statt:

Donnerstag, den 28.09.2023, 17:30 Uhr

Donnerstag, den 26.10.2023, 17:30 Uhr

Es ist geplant einmal im Monat zusammen zu kommen und nach der Ordnung von Taizé diese besondere Form des Gottesdienstes zu feiern, jeweils am letzte Donnerstag im Monat um 17:30 Uhr.

Der Ort, die Kirche mitten im Stadtgeschehen, und der Temin zu Beginn des Feierabends sind eine gute Zeit Ruhe zu finden.

Es werden einfache Lieder mehrstimmig gesungen und vielfach wiederholt. Dadurch wird das Lied zum Gebet und schafft einen Raum für die Begegnung mit Gott. Kurze, meditative Texte und eine Zeit der Stille ergänzen die Andacht, die ca. eine halbe Stunde dauert.

Dazu laden wir herzlich ein.

Wie ein Baum,gepflanzt am frischen Wasser.

Meditative Wanderung rund um den Twistesee

Samstag, 23. September 2023

9.30 Uhr bis ca. 13.00 Uhr 

Das Team der evangelischen Frauenwerkstatt im Kirchenkreis Twiste-Eisenberg lädt zu einer meditativen Wanderung rund um den Twistesee ein: Spirituelle Impulse, Zeit zum Schweigen und zum Reden, gegenseitige Stärkung für Leib und Seele –

mit anschließendem Picknick.

Meditative Wanderung rund um den Twistesee

mit Pfarrerin Christel Wagner aus Korbach
und dem Team der Frauenwerkstatt

Treffpunkt: Parkplatz am Twistesee. Zufahrt über die B 450 (z.B. von Landau oder Braunsen aus).

Picknick: Für das gemeinsame Picknick bitte Getränke und Verpflegung selbst mitbringen; nach Möglichkeit das Essen so vorbereiten, dass auch mit anderen Personen geteilt und getauscht werden kann.

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei, aber bitte an eigenes Essen und Trinken denken! (s.o.).

Weitere Infos: Strecke = 6,5 km (Rundweg)
– Bitte auf wetterangepasste Kleidung achten.
– Bei Bedarf bitte ein Sitzkissen mitbringen.
– Bei Dauerregen oder Gewitter fällt die Veranstaltung aus.

Anmeldung: bis 19.09.2023 bei Pfrin. Christel Wagner,
Am Pfarrhaus 5, 34497 Korbach-Meineringhausen,
Tel.: 05631-3201 oder per E-Mail: christel.wagner@ekkw.de

Vorankündigung:
Candlelight-Dinner und Vortrag

„Vorsicht Spannung! Kriminalgeschichten in der Bibel“

Freitag, 03. November 2023, 19.00 Uhr, Markuskirche Korbach

Nähere Informationen und Anmeldung bei Christel Wagner (s.o.)

Sommerkonzerte in der Stadtkirche

jeweils mittwochs, 20 Uhr – Der Eintritt ist frei

5. Juli: Gospel- und Bandkonzert

19. Juli: Sopran und Orgel

2. August Marimba solo

16. August Posaunenquartett OPUS4

Gospel- und Bandkonzert am 5. Juli

Am Mittwoch, 5. Juli, 20 Uhr startet das erste Sommerkonzert. Nach vier Jahren sind wieder der Gospelchor Joy&Glory Bad Arolsen sowie die Rainbow Jazzband Kassel in der Stadtkirche zu hören.

Auf dem Programm stehen neue bis altbekannte Spirituals und Gospelsongs wie „O Happy Day“, „Nobody Knows“, „This Little Light Of Mine“. Außerdem ist eine Auswahl von PoP-Evergreens zu hören: „Got To Get You Into My Life“ von den Beatles, wie auch „Shape Of My Heart“ von Sting oder „Waterloo“ von ABBA.

Neben zahlreichen Instrumental und Gesangssolisten aus den Reihen des Chores ist die Rainbow Jazzband mit Standarts wie „St. Louis Blues“ oder „Fly Me To The Moon“ dabei und übernimmt bei den Chorsongs die Begleitung.

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten.

19. Juli: Frühling im Sommer

Im zweiten Sommerkonzert gastieren die beiden Kasseler Musikerinnen Traudl Schmaderer (Sopran) und Mana Usui (Orgel) mit ihrem Programm „Frühling im Sommer“.

„…wo jede Frucht des Baumes zur Blüte sich verkehrt,

 und nur die Welt des Traumes  die Wünsche wieder nährt…“ (Peter Cornelius)

Das erste „Frühlingserwachen“ regt sich im „Alleluia“ von Jolivet, es folgt die Begegnung mit dem Auferstandenen, in Hindemiths Rilke-Vertonung „Stillung Mariä mit dem Auferstandenen“ aus dem „Marienleben“, die schlummernde Seele regt sich bei Hugo Wolf , um endgültig bei Strauss‘ „Frühling“ aus den „Vier letzten Liedern“ die gleichsam explodierende Natur im Frühlingsrausch zu genießen. Swingend begeben wir uns in  Michel Legrands „You must believe in Spring“, um jubelnd mit Mozarts „Laudate Dominum“ zu enden.

Passend zu den Gesangparts spielt Mana Usui Solo-Stücke von Haydn, Brahms und Bach. 

Marimba solo am 2. August

Am Mittwoch, 2. August, ist der international bekannte Marimbaspieler und Perkussionist Fumito Nunoya zu hören. Zu seinem Programm schreibt er:

„Als ich diese seltsame Zeit erlebt habe, kam mir die Idee, ein neues Programm zu erstellen, mit dem ich meine Gedanken, Gefühle und eine Geschichte mit der Hoffnung und den Gebeten verbinden konnte. Hoffentlich wird meine Musik die Herzen der Zuhörer erreichen.

Man kann sagen, dass Marimba Solokonzerte immer noch etwas besonderes in unseren Breitengraden sind. Die Marimba kann man sich wie ein grosses Xylophon vorstellen, mit welchem man in der Lage ist, die unterschiedlichsten Klangfarben, von klar bis warm, mit unterschiedlichen Schlägeln, Mallets genannt, zu erzeugen.

In dem folgenden Programm werden Sie eine Bandbreite dieses außergewöhnlichen Instrumentes mit Kompositionen von J.S.Bach, A. Piazzolla, Filmmusik sowie originale Marimbakompositionen zu hören bekommen.

16. August: Abschluss mit OPUS4

Am 16. August erklingt um 20 Uhr das letzte Sommerkonzert in der Stadtkirche. Zu Gast ist das Leipziger Posaunenquartett OPUS4 mit seinem Programm „von Bach bis Gershwin“.

Das Posaunenquartett Opus4 besteht aus den Mitgliedern Jörg Richter und Dirk Lehmann vom Gewandhaus zu Leipzig, sowie Michael Peuker – Posaunist an der Sächsischen Bläserphilharmonie und
Wolfram Kuhnt , Bassposaunist der Staatskapelle Halle.
Das umfangreiche Repertoire des Ensembles umfasst Bläsermusik aus fünf Jahrhunderten. Neben originalen Kompositionen aus Renaissance und Barock stehen auch bearbeitete Werke sowie Ur-und Erstaufführungen von Kompositionen die speziell für dieses Ensemble geschrieben wurden, auf dem Programm.
In Bad Arolsen sind unter anderem Bachs 3. Brandenburgisches Konzert, Irving Berlins „Alexander´s Ragtime band“ und Gershwins „An American In Paris“ zu hören.

Der Eintritt ist wie zu allen Konzerten frei, um eine Spende wird gebeten.